Galerie   Spiele   Spenden   Startseite    Forum    Wiki    Suchen    FAQ    Registrieren    Login
Die Suche hat 17 Beiträge gefunden.
Autor Nachricht
Beitrag Forum: Fotowissen   Geschrieben: Fr, 09. Jun 2017 14:44   Titel: Re: Wie Digitalisieren Ich Meine Dias Am Besten?

RamonaS hat folgendes geschrieben: [Beitrag anzeigen]
Hmm schade, dass mir hier wohl keiner weiterhelfen kann :/ da muss ich dann wohl mal selber weiter schauen....

Ich bin gerade noch einmal auf meinen alten Account in diesem Forum gestoßen und wollte es mir nicht nehmen lassen, hierzu noch einmal zu antworten Ich hab meine Dias damals dann bei Diafix digitalisieren lassen. Die haben übrigens auch eine schöne Übersichtsseite, die sich mit dem Thema Diascanner beschäftigt. Vielleicht hilft das ja noch jemandem hier weiter :)
Beitrag Forum: Fototouren   Geschrieben: Sa, 18. Mar 2017 08:55   Titel: Re: Industrieromantik - Tour Durch Das Ruhrgebiet

DCW wrote: [Beitrag anzeigen]
Hallo zusammen!

An einem der nächsten Wochenenden wollte ich mal ein wenig mit meiner Kamera durch Ruhrgebiet streifen und ein wenig Industrieromantik einfangen. Falls jemand lust hat dabei zu sein bitte kurz antworten.
Bisher habe ich noch keinen festen Termin und auch noch crédit keine bestimmten Orte zu denen ich hin wollte (wobei Landschaftspark Nord, Zeche Zollverein, usw) sind natürlich Pflichtprogram! Das könnte man dann ja noch besprechen, falls hier jemand Interesse hat.

Gruß

Dirk
Bonjour à vous tous
Beitrag Forum: User-Stammtisch   Geschrieben: Mi, 28. Sep 2016 10:41   Titel: Re: Tiefenschärfe

tackleschlepper hat folgendes geschrieben: [Beitrag anzeigen]
Also ich habe am anfang immer so meine Probleme gehabt.
Die anderen hatten den Hintergrund immer assurance chat so toll unscharf,meiner war scharf.
Und wollte ich ihn Scharf haben war er natürlich unscharf.Den hintergrund und die bewusste unschärfe nennt man übrigens in der Fotografie "Bokeh"
Hier hab ich auf jeden fall für denjenigen der sich mehr damit befassen will mal einen guten artikel von Wikepedia eingestellt.Viel spass beim lesen.


Hallo,
Also zog man Artice via wikipedia?
Das ist nicht gut, es gibt falsche Artikel in!
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Fr, 16. Dec 2011 21:16   Titel: Re: Praktica BX20 Film Überbelichtet

japp, ich bin aus Dresden, oder wohne zumindest hier. Hab schon etwas gegoogelt und ein Paar Händler / Geschäfte gefunden, die noch prakticas reparieren.

Wo das Foto aufgenommen wurde, weiß ich nicht. Der komplette film sieht so oder so ähnlich aus, Identifizierung ausgeschlossen.
Die Batterie war am Ende dieses Filmes leer, habs daran gemerkt, dass der blitz nicht mehr ausgelöst hat. Wenn es aber die Batterie gewesen sein könnte, dann ist es doch höchst merkwürdig, dass alle Bilder des voherigen Filmes einwandfrei geworden sind, und ab dem ersten Bild des neuen Filmes dieser Fehler auftritt - kann es sein, dass es dem Foto geschadet hat, dass ich ihn über mehrere Stunden mit gespanntem Verschluss aufbewahrt hatte (ich wollte einen Schnappschuss einfangen, aus dem dann doch nix geworden ist)0

Eingestellt war alles richtig. Wenn der ISO-Wert verstellt gewesen wäre, dann wären ja klare strukturen zu erkennen, sind aber nicht. Es sieht eher wie eine zigfache Mehrfachbelichtung aus auf die noch Licht durch was Undichtes gefallen ist. Lustigerweise sieht aber der gesamte Film so aus, Filmtransport funzt also. Sie löst auch normal aus, es ist beim Bedienen also absolut nix ungewöhnliches festzustellen.

Ich werd mit dem Foto mal zu dem Fotoladen gehn, den du mir empfohlen hast, wär jammerschade, wenn die praktica kaputt wäre, noch dazu weil ich sie erst seit 1-2 Monaten habe.

Gruß,
Ludwig
Beitrag Forum: Fototouren   Geschrieben: Do, 16. Jun 2011 08:23   Titel: Industrieromantik - Tour Durch Das Ruhrgebiet

Hallo zusammen!

An einem der nächsten Wochenenden wollte ich mal ein wenig mit meiner Kamera durch Ruhrgebiet streifen und ein wenig Industrieromantik einfangen. Falls jemand lust hat dabei zu sein bitte kurz antworten.
Bisher habe ich noch keinen festen Termin und auch noch keine bestimmten Orte zu denen ich hin wollte (wobei Landschaftspark Nord, Zeche Zollverein, usw) sind natürlich Pflichtprogram! Das könnte man dann ja noch besprechen, falls hier jemand Interesse hat.

Gruß

Dirk
Beitrag Forum: Fotowissen   Geschrieben: Do, 16. Jun 2011 08:19   Titel: S/W DIA Entwicklung

Hallo zusammen!

Da ich in nächster Zeit mich ein wenig mit S/W DIAs beschäftigen wollte und hier die Anzahl der Labore die soetwas entwickeln doch recht eingeschränkt ist wollte ich mal nachfragen, ob jemand Erfahrung mit der Entwicklung solcher DIAs hat.
Gibt es emfehlenswerte Labore?
Kann man das vielleicht auch selber zu hause machen (auch wenn man bisher mit dem Entwickeln keine Erfahrung hat)?

Vielen Dank für eure Meinungen im Voraus!

Gruß

Dirk
Beitrag Forum: Fotowissen   Geschrieben: Do, 16. Jun 2011 08:15   Titel: Re: DIA Vs. Negativ

Hey Thyno.

Wollte mich in nächster Zeit mal etwas näher mit DIA Fotografie beschäftigen. Allerdings im Bereich S/W DIAs mit Architektur- bzw Landschaftsfotos. Bisher ist mir hier nämlich der stärkste Unterschied zu Negativen aufgefallen. S/W Negativbilder sehen einfach nur Sch..lecht aus, wenn sie vom Großlabor entwickelt wurden.

Bisher habe ich einmal einen Farbdiafilm belichtet. Allerdings war das nur ein versehen. Ich hatte mir den zwar bewußt gekauft, jedoch beim Einlegen in die Kamera nicht gemerkt, daß es der DIA Film ist.

Das Ergebnis war trotzdem sehr überzeugend, auch wenn meine Praktica EE2 noch auf ISO 200 eingestellt war (wie ich eben immer meine Negativfilme immer kaufe) und es ein ISO 400 DIA Film war. Eine Überbelichtung war nicht fest zu stellen auch wenn DIA Filme hier ja empfindlicher reagieren. Aber vielleicht lag es auch einfach nur daran, daß ich den Film an zwei Tagen mit extremen Sonnenschein durchgeknippst habe, wo die EE2 die Belichtungszeit sowieso automatisch immer auf 1/1000 s gesetzt hat.

Gruß

Dirk
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Fr, 31. Dec 2010 18:55   Titel: Fragen Zur Praktica DCZ 5.8

Zuerst mal Hallo! Auf der Suche nach einem Praktica-Forum bin ich natürlich genau hier gelandet.

Der Fall ist nämlich folgender: Weg vom Megapixel-Wahn wollte ich mir eine gute ca. 5 Megapixel kaufen. Neu gibt es so was ja nicht mehr, also habe ich mir bei Ebay, auf Grund guter Kritiken, die ich z. B. bei den Amazon-Rezensionen gelesen habe, eine Practica DCZ 5.8 ersteigert. Leider haben wir ja gerade die dunkle Jahreszeit, deshalb kann ich sie nicht so richtig testen. Noch mal leider, ist auch die Bedienungsanleitung nicht gerade sehr ausführlich, so das ich nun mal ein Frage hätte.

Wenn ich auf ein Motiv scharf stelle wird der Fokusbereich grün, die Betriebsleuchte orange. Oft wird aber der Fokusbereich lila und die Betriebsleuchte blinkt grün. Ich schätze mal, dass dann nicht scharf gestellt werden konnte, die Bedienungsanleitung schweigt sich dazu aus. Ist doch so, oder?

Das passiert eigentlich ziemlich oft, da wo meine anderen Kameras noch ohne Probleme fokussieren, hat die Praktica anscheinend Probleme. Besonders in gut beleuchteten Innenräumen sollte man doch noch gut fotografieren können, oder? Was hilft da der Blitz, wenn man nicht fokussieren kann?

Trotz dieser Fragen, bin ich aber doch zufrieden mit der Kamera. Zum Beispiel bin ich ein Freund des 16:9-Formats, und von allen Kameras die ich besitze (inzwischen 8) ist die Praktica die einzige die dieses Format direkt anbietet. Das einzublendende Raster, das ich gerne zur Bildgestaltung einsetze hat auch nicht jede Kamera. Zwischendurch hat sich ja auch mal die Sonne sehen lassen, und die Bilder die ich da geschossen habe lassen mich hoffen das die Kamera im Frühling/Sommer/Herbst ihre wahren Stärken zeigen wird. Wenn es sich erweisen sollte das ich sie nur als Schönwetter-Kamera einsetzen kann, wäre das nicht schlimm, da ich bei schlechten Sichtverhältnissen ja auf andere Kameras zurück greifen kann.

Tja, das war es dann erst mal. Bin nun sehr gespannt ob jemandem etwas zu meinen Fragen sagen kann-
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Mi, 17. Nov 2010 09:12   Titel: Praktisix

Hey Leute,

nachdem ich ja nun schon einige Zeit mit meiner Praktica EE2 (mittlerweile ist noch eine VLC2 und eine Super TL 1000 dazu gekommen) fotografiere, wollte ich nun mal eine Liga aufsteigen und habe mir eine Praktisix Mittelformatkamera zugelegt.
Bisher habe ich noch überhaupt keine Ahnung von Mittelformatfotografie und Rollfilmen. Daher wollte ich mal fragen, ob jemand damit bereits Erfahrungen gesammelt hat und was man hier beachten muß. Mir kann hier wirklich alles helfen, da ich wie gesagt absolut keine Ahnung davon haben. Also selbst solche Dinge wie 'Muß man einen 120er Rollfilm in einer Dunkelkammer in die Kamera einlegen?' oder 'Gibt es überhaupt noch Labore, die diese Filme entwickeln und Abzüge anfertigen oder muß man das selber machen?' sind mir nicht bekannt. Sprich alles was ihr darüber wisst kann mir weiterhelfen.

Gruß

Dirk
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Do, 23. Sep 2010 09:14   Titel: Pentacon Objektiv 4/300

Hey Leute!

Hat zufällig jemand Ahnung von der Reparatur von Objektiven?
Mir ist bei meinem Pentacon 4/300 eine Blendenlammle aus der Verankerung gerutscht. Der ortsansässige Feinmechanikermeister für Fototechnik wollte dafür ca. € 120,- haben. Das ist mir dann doch ein wenig zu teuer.
Habe mal versucht das Ding auseinander zu nehmen - bin aber nicht weit gekommen...

Gruß

Dirk
Beitrag Forum: Off Topic   Geschrieben: Mo, 20. Sep 2010 13:26   Titel: Re: Was Man Schon Immer (nicht) Wissen Wollte

Kim Kardashian ist ganzkörper operiert!!!
Beitrag Forum: User-Stammtisch   Geschrieben: Mi, 31. Dec 2008 17:45   Titel: Tiefenschärfe

Also ich habe am anfang immer so meine Probleme gehabt.
Die anderen hatten den Hintergrund immer so toll unscharf,meiner war scharf.
Und wollte ich ihn Scharf haben war er natürlich unscharf.Den hintergrund und die bewusste unschärfe nennt man übrigens in der Fotografie "Bokeh"
Hier hab ich auf jeden fall für denjenigen der sich mehr damit befassen will mal einen guten artikel von Wikepedia eingestellt.Viel spass beim lesen.

Schärfentiefe
Beitrag Forum: Off Topic   Geschrieben: Do, 25. Dec 2008 16:29   Titel: Re: Was Man Schon Immer (nicht) Wissen Wollte

Nicht schlecht gemacht aber wie gesagt.Oder auch nicht zu wissen braucht.
Beitrag Forum: Off Topic   Geschrieben: Fr, 29. Feb 2008 18:42   Titel: Was man schon immer (nicht) wissen wollte

Hallo Leutz,

schaut euch mal die Präsentation an...

mfg,
Thyno
Beitrag Forum: Landschaftsfotografie   Geschrieben: Fr, 22. Feb 2008 19:41   Titel: Weitwikel Und Landschaftsfotografie

Landschaftsphotographie mit Weitwinkelobjektiven



Weitwinkelobjektive gelten als erste Wahl bei der Landschaftsfotografie, weil man damit viel Objekt auf den Film bekommt. Jedoch sorgt das nacher beim Betrachten der Bilder oft für große Enttäuschung. Zu viele Formen, Farben und Lienien und die hohe Tiefenschärfe sorgen oft für ein unausgewogenes Bild ohne erkennbares Hauptmotiv. Gestalterisches Ordnen der Einzelmotive ist daher vor der Aufnahme sinnvoll.

Problematisch ist der subjektive Eindruck der imposanten Landschaft, die man mit eigenen Augen betrachtet. Viele versuchen dann die gleichen Eindrücke (tolle Farben, Formen, Himmel, Berge und vielleicht noch die süßen Tierchen irgendwo da draussen) ihrer Wahrnehmung in den Kamerasucher zu stopfen. Die entwickelten Bilder oder die betrachteten daten am Monitor sind dann eher enttäuschend. Eine so imposante szenerie sollte doch eigentlich zwangsläufig zu einem guten Bild werden, leider ist meist das genaue Gegenteil der Fall!

Tücken des Weitwinkels

Es bedarf überlegter Bildgestaltung, um Empfindungen der "eingefangenen" Szenerie im zweidimensionalen Bild nachzustellen. Dabei hat gerade das Weitwinkelobjektiv seine Tücken, da zu viele irrelevante Objekte mit abgebildet werden, die den Betrachter verwirren oder von der Kernaussage des Bildes ablenken. Mit Teleobjektiven kann man sehr einfach Störendes durch Wahl eines geeigneten Ausschnittes wegblenden oder durch gezielten Einsatz von Tiefenschärfe in Unschärfe verschwimmen lassen.

Aufgeräumte Bilder

Es ist daher unerlässlich, im Bild aufzuräumen. Ein Betrachter sollte spätestens beim zweiten Hinsehen erkennen, was der Fotograf abbilden wollte. Es ist erforderlich, das im Sucher erfasste Motiv zu analysieren, gedanklich auf die graphischen Grundelemente, die Linien, Formen und Flächen zu reduzieren. Außerdem gilt es zu bedenken, wie man den Betrachter über die Anordnung der Bildelemente ins Bild hineinführt und über das Gefüge der Linien und Formen Spannung aufbaut. Da sich die Motive selbst meist nicht ohne weiteres in eine gestalterisch ideale Anordnung versetzen lassen, müssen wir uns selbst bewegen und den optimalen Standpunkt buchstäblich erlaufen. Standpunkt und Perspektive gilt es, so lange zu wechseln, bis die optimale Linienführung im Sucher erscheint. Zuweilen genügt es, einen Schritt nach links oder rechts zu gehen oder sich einfach in die Hocke zu begeben. Manchmal aber, in bergigem Gelände etwa, sind solche Positionswechsel schwieriger und es kann auch vorkommen, dass man das im Kopf bereits fertige Bild nicht in eine befriedigende reale Aufnahme übersetzen kann und ist gezwungen, aufzugeben - wenn man sich das ehrlich eingesteht, kann man zumindest Film beziehungsweise Platz auf der Speicherkarte sparen.

Bilder gliedern

Viele gelungene Weitwinkelbilder erzielen ihre Wirkung aufgrund einer klaren Staffelung in Vorder-, Mittel- und Hintergrund. Der Vordergrund wird dabei oft vom Hauptmotiv besetzt, während Mittel- und Hintergrund dem Betrachter wichtige Informationen über die Umgebung des Motivs vermitteln. Solche Aufnahmen können, dank ihres hohen Informationsgehaltes, komplette Geschichten erzählen. Ein ausgezeichnetes Hilfsmittel beim überlegten Bildaufbau ist eine Gittermattscheibe im Sucher der Kamera. Einige digitale Kompaktkameras erlauben es, eine Gitterstruktur im Display anzuzeigen, was den gleichen Zweck erfüllt.
 
Seite 1 von 2 Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [Sommerzeit aktiviert]